9 - august - 2014

Tuning ... oder ... ?

Chiptuning - Wie Funktioniert es?

Die meisten modernen Fahrzeuge mit Einspritzmotor verfügen über eine Zentraleinheit in Form einer elektronischen Steuerung oder eines Rechnermoduls. In dieser Einheit wird die Treibstoffmenge für die Einspritzung festgelegt und der Zündzeitpunkt bzw. der Einspritzzeitpunkt kontrolliert – und zwar in Abhängigkeit von zahlreichen Parametern. So spielen die Außentemperatur, die Dichte der Ansaugluft oder die Öffnung der Drosselklappe eine wichtige Rolle. All diese Daten werden in einem oder mehreren Chips gespeichert, die als Eprom bezeichnet werden. Das Chiptuning besteht nun in der Änderung dieses Eproms, um so einen besseren Wirkungsgrad sowie eine Leistungssteigerung des Motors zu erreichen.

Wie erfolgt die Optimierung des Quellprogramms ?

Die Optimierung geschieht in mehreren Schritten:

  1. Wir messen die Ausgangsleistung auf dem Rollenprüfstand und lesen die Daten ein (Originalprogrammierung).
  2. Wir erstellen eine Sicherung der Originalprogrammierung, damit wir diese zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos wiederherstellen können (etwa bei einem Weiterverkauf des Fahrzeugs).
  3. Wir nehmen Änderungen direkt an der internen Software vor, ohne getunte Software zuzukaufen.
  4. Wir übertragen die neuen Daten auf die Steuereinheit Ihres Fahrzeugs.
  5. Wir messen die neuen Leistungsdaten auf dem Prüfstand - für einen detaillierten Nachweis über den Leistungszuwachs.

Wie können Sie sicher sein, dass sich Leistung und Drehmoment tatsächlich verbessert haben ?

Spätestens dann, wenn Sie Ihr Fahrzeug zurückbekommen, bemerken Sie die Leistungssteigerung. Ein besseres Anzugsvermögen sowie mehr Elastizität sind nur einige der Vorteile, die Sie spüren werden. Dank unseres Prüfstands mit vier Antriebsrollen sind wir darüber hinaus in der Lage, Messungen vor und nach jeder Optimierung durchzuführen – für ein Höchstmaß an Sicherheit.

Gibt es Risiken ?

Entscheiden Sie sich für Chiptuning von DYNATEK, so gehen Sie keinerlei Risiko ein.

  • Die Parameter werden innerhalb der Herstellertoleranzen geändert.
  • Die Änderungen sind unsichtbar und für niemanden erkennbar.
  • Die Änderungen können in vollem Umfang rückgängig gemacht werden, etwa dann, wenn Sie Ihr Fahrzeug mit der ursprünglichen Leistung weiterverkaufen möchten.
  • Ihr Fahrzeug erfüllt weiterhin die Umwelttoleranzen des Herstellers und besteht ohne weiteres die technische Hauptuntersuchung.
  • Es besteht keine Gefährdung der Herstellergarantie.

Warum hat der Fahrzeughersteller nicht direkt die Parameter der Steuereinheit auf maximalen Wirkungsgrad hin ausgerichtet ?

Viele Autofahrer stellen sich die Frage, warum der Hersteller des eigenen Fahrzeugs dessen Leistung nicht von vornherein auf einen maximalen Wirkungsgrad ausgerichtet hat. Hierfür gibt es mehrere Gründe:

  • Die Hersteller stellen die Motoren unter Berücksichtigung unterschiedlicher Bedingungen ein. Dabei müssen die Fahrzeuge kalten und heißen Witterungsbedingungen gleichermaßen gerecht werden - und das unabhängig vom Fahrstil des Besitzers.
  • Die Treibstoffqualität ist nicht in allen Ländern gleich. Daher müssen die Hersteller einen Kompromiss in ihren ursprünglichen Programmen finden, damit jedes Fahrzeug überall gleich gut läuft. 
  • Auch steuerliche Gründe können für eine Drosselung des Motors verantwortlich sein. 

BEST MOTORS passt die Parameter der Steuereinheit (Rechnermodul) Ihres Fahrzeugs an Ihren Fahrstil und Ihre Rahmenbedingungen an, ohne dabei den Herstellertoleranzbereich zu überschreiten. Dabei beruht unsere Technologie auf den verfahren, die auch die Fahrzeughersteller selbst einsetzen.